Deine Stimme verkündigt mich

„Mein Gott hat seinen Engel gesandt, damit er den Löwen den Rachen zuhalten kann.“
aus Die Bibel, Daniel Kapitel 6 Vers 23
Beruhigend Gott. Sehr beruhigend.

 

Denn die Löwen brüllen laut
Schleichen um mich rum
Machen mich nervös
Wollen mich angreifen
Kommen näher

Fauchen
Gehen wieder ein Stück weg
Tänzelnd umfauchen sie mich
und zitternd umarme ich mich
Habe Angst
Und ein flaues Gefühl

Die Löwen sind laut
Das schaffst du nie
Du bist nicht vorbereitet
Du kannst das nicht
Dir fehlt doch noch so viel
Du kannst das nicht
Die werden eh nicht sehen, was du alles kannst
Du wirst gar nicht zeigen können, was du alles kannst
Und zitternd umarme ich mich
Und tänzelnd umfauchen mich die Löwen
Ihr Gebrüll wird lauter
Und lauter
Fauchen sie mich an

Es ist heiße Luft
Sie schnürt mir den Atem ab
Schnürt meine Kehle zu

Meine Kehle ist trocken
Meine Kehle sehnt sich nach Freiheit
Nach Atem
Nach Komplimenten
Und nach Zuspruch
Und zitternd umarme ich mich
Und tänzelnd umfauchen mich die Löwen
Mit ihrer heißen Luft

Ich spüre die Wärme
Und ich spüre die Energie
In mir
In der Luft
In den Ängsten
Ich habe Angst
Denn ich habe viel zu verlieren
Ich habe viel zu gewinnen
Habe viel zu bieten
Und ich habe Angst
Habe Energie
Und glaube an einen Gott
Der Engel schickt
Der den Löwen den Rachen zuhält
Damit ihre Kehle eng wird
Damit meine Kehle weit wird
Dass ich atmen kann
Dass ich befreit sein kann
Dass ich mir zusprechen kann

Du
Bist
Du
Ängstlich
Wertvoll
Und beschenkt
Du bist frei
Mutig und stark
Du bist beschenkt
Begabt und gefragt
Deine Stimme ist nicht heiße Luft
Deine Stimme verkündigt mich
Deine Stimme verkündigt Luft und Liebe
Erzählt von meiner Hilfe
Von meinem Zuspruch
Deine Stimme faucht nicht
Deine Stimme umarmt zitternd dich
Deine Stimme verkündigt mich

 

moehri, Juni 2020