Quarkhasen Rezept

Dieses tolle Rezept habe ich aus meiner eigenen Praktikumszeit bei der Ev. Urlauberseelsorge in St. Peter-Ording. Für das traditionelle Osterfrühstück nach dem Frühgottesdienst haben wir Ehrenamtlichen dort Brot und Brötchen frisch gebacken.
Nun backe ich seit vielen Jahren aus dem Teig am liebsten gemeinsam mit Kindern süße „Quarkhasen“!

 

Quarkteig für Osterbrot und Osterhasen

 

50g Margarine oder Butter
1-3 EL Zucker
Etwas Salz
250g Magerquark
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver
125 ml Milch
Abgeriebene Schale einer halben Zitrone
Etwas Milch zum Bestreichen.

Rosinen nach Belieben.

 

Butter oder Margarine schaumig rühren.

Salz, Zucker, Zitronenschale sowie nach und nach den Quark beigeben.

Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und davon kleinere Mengen abwechselnd mit der Milch in die Masse einrühren.

Auf einem Brett das restliche Mehl in den Teig einkneten. Der Teig muss fest sein, keine zusätzliche Flüssigkeit zugeben!

Nun kann der Teig nach Belieben zum Backen vorbereitet werden:

Aus dem Teig ca. 8-10 Hasen formen. Für die Augen Rosinen in den Teig drücken.

Natürlich können auch einfache Brötchen für das Frühstück oder Brot gebacken werden.

 

Brötchen und Hasen mit Milch bestreichen und bei 180°C (Umluft) ca 12-15 Min backen.

 

Das Brot in einer gut gefetteten Kastenform der Länge nach etwa 1 cm tief einschneiden, ebenfalls mit Milch bestreichen und bei 180°C (Umluft) ca. 50 Minuten backen.

 

Die süßen Häschen lassen sich auch prima als leckere Überraschung – hübsch verpackt – verschenken!

Guten Appetit!

Und

Frohe Ostern!